Nach oben

Traumdeutung

Beraterin Deborah: Traumdeutung


Traumdeutung: Foto: © marina shin / shutterstock / #679121854
Foto: © marina shin / shutterstock / #679121854

Um sich in der bildhaften Sprache der Träume zurechtzufinden, bedarf es in vielen Fällen der fachmännischen Auskunft eines Experten.  

Nicht nur die Bilder, sondern auch die Emotionen während eines Traumes ergeben ein Gesamtbild, welches dem Träumer Auskunft geben kann über das, was war, was ist und was sein wird.

Ein Traum kann Abbild des Tagesgeschehens oder ein Fingerzeig des Schicksals sein. Ein Experte wird hier sehr genau unterscheiden, was umweltbedingte Eindrücke und was echte spirituelle Träume sind.

Wer seine Träume bewusst wahrnimmt und sich mit diesen beschäftigt, dem öffnen sich viele neue Möglichkeiten. Auch bei der Selbstfindung spielen Träume eine wichtige Bedeutung bzw. sind der eigentliche Schlüssel zur Tür um sein innerstes Ich kennenzulernen.

Träume, die einen visionären Charakter in sich tragen.

Die Hauptmerkmale eines solchen Traumes sind, dass der Träumer sich genau erinnert, was er geträumt hat, dass sich der Traum oft sogar wiederholt, und dass der Träumer auch nach langer Zeit sich an das Traumgeschehen genau erinnern kann.

Träume, die man sofort nach dem Aufwachen vergisst, haben keine Bedeutung für den Träumer.
Man kann diese einfach hinter sich lassen, das menschliche Gehirn hat hier einfach nur die Eindrücke verarbeitet, die man erlebt hat.

Seelenträume, die einen wichtigen Hintergrund haben für den Träumer, die Botschaften beinhalten, erkennt man an der Klarheit, mit der sie sich manifestieren.

So, als ob man mitten in einer parallelen Realität wäre.

Viele Bilder dieser Klarträume hat man mittlerweile entschlüsselt, viele dieser Bilder haben auch in der Psychologie eine wichtige Bedeutung.

So steht ein Traum von einem Haus zum Beispiel für den eigenen Körper, das Dach symbolisiert dabei den Kopfbereich, das Erdgeschoss ist der Bereich der Füße.

Nun ist es wichtig, die Umstände zu erkennen, brennt das Haus? Ist es modrig, feucht oder hell und gepflegt?

Wenn eine Überschwemmung das Haus bedroht, kommt ein weiteres Symbol hinzu, das Wasser.
In der Kombination, je nach Gefühl des Träumers, ergeben sich hier ganz einzigartige Kombinationen von Hinweisen.

Auch Warnungen kann man im Traum erfahren, so sollte man bestimmte Hinweise auf Unfälle oder Angriffe sehr ernst nehmen.

Nicht immer sind Träume nur ein Produkt der Fantasie!

Klassische Hinweise auf Warnungen sind Fallträume, ein Sturz in den Abgrund, eine Brücke, die plötzlich nachgibt, ein Aufstieg auf einen Berg und der Fall in das Bodenlose...

Je nachdem, wie der Träumer diesen Fall erlebt in seinem Traum (er kann plötzlich fliegen, es öffnet sich ein Fallschirm oder er landet in einem weichen Untergrund) kann die Interpretation unterschiedlich ausgehen.

Eine ganz wichtige Erfahrung innerhalb eines Traumes sind sogenannte Astralreisen.
Hier berichten viele Menschen davon, dass sie während eines tiefen Schlafes in die Astralwelt reisen konnten und dort einen Blick in das Jenseits werfen durften.

Die Berichte erzählen von wunderschönen Landschaften, von palastartigen Bauten und davon, dass der Mensch losgelöst von Zeit und Raum als reines Bewusstsein existiert.
In der Astralwelt gibt es keine Begrenzungen, das bedeutet, dass jeder Gedanke sofort und ohne Zeitverzögerung umgesetzt werden kann.

Verstorbene Seelen leben in dieser Welt in Frieden und Glück, sie können in wenigen Sekunden bei ihren Hinterbliebenen erscheinen, ohne dass sie ein Zeitlimit haben.

Bedeutung von Albträumen

Wenn der Träumende einen Albtraum erlebt, handelt es sich dabei um erschreckende Szenen. Ein nahestehender Mensch könnte plötzlich verunglückt sein, man selbst wird auf der Straße angegriffen oder der geliebte Partner bzw. die geliebte Partnerin hat einen verlassen.

Aber nicht nur das, in einem Albtraum kann der Träumende auf Zombies, Poltergeister und Dämonen treffen. Nichts ist verängstigender und erschreckender als ein Albtraum.

Nach dem Erleben eines Albtraumes bohrt dieser sich meistens in das Gedächtnis des Träumenden, er möchte einen auch tagsüber nicht mehr loslassen und man fragt sich, ob es sich bei dem Traum um einen Streich der eigenen Fantasie oder doch um eine Eingebung gehandelt hat.

Aber keine Sorge, die meisten Albträume sind harmlos und nur eine Projizierung von Übermüdung, Stress und Sorgen. Wer Albträume fernhalten möchte, kann dies tun, indem er 20 Minuten vor dem Einschlafen den Fernseher ausmacht. Man sollte sich auch von allen anderen negativen Eindrücken (hässliche Fotos, gruselige Geschichten etc.) möglichst fernhalten.

Ein entspannendes Bad vor dem Einschlafen ist zum Beispiel ein wahres Wundermittel gegen Albträume.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise


Beraterin Deborah

Beraterin Deborah

Ich lege seit vielen Jahren die Karten und blicke für Sie in Ihre Zukunft. Nichts ist unveränderbar, Sie haben Ihr persönliches Glück in der Hand.

Hier mehr über Deborah erfahren


Hotlines
0901 260 852
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
0900 533 440
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 52
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 2058
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch